Folge uns

RSS
Per Email folgen
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram

Weihnachtsessen genussvoll und schnell – Das Dessert

Weihnachtsessen genussvoll und schnell – Das Dessert

Geeiste Kokosmilch mit Lebkuchensternen und Orangenfilets

Zu Weihnachten wollen wir dieses Jahr alles. Leckeres Essen, dass sich schnell und einfach zubereiten lässt und natürlich ganz ohne Industriezucker auskommt. Geht nicht, gibt es bei uns dieses Jahr nicht. Deswegen haben wir für euch ein wunderbares Weihnachtsmenü gezaubert. Ja genau! Ein ganzes Menü voller zuckerfreier Köstlichkeiten, direkt für den Weihnachtsabend. Unsere leckere Vorspeise Birne im Parmesanmantel mit Zwiebel-Walnuss-Chutney  und unser Hauptgericht Hirse-Pfanne mit Champignons und Erbsen habt ihr vielleicht schon entdeckt. Jetzt kommt das Dessert geeiste Kokosmilch mit Lebkuchensternen und Orangenfilets.

Plätzchen gehören für mich einfach zu Weihnachten dazu und da unser Dessert schnell und lecker sein sollte, war klar, dass es etwas wird, was man vorbereiten kann. Eis ist für mich auch im Winter ein absoluter Genuss, aber ohne Eismaschine will es immer nicht so gut gelingen. Geeiste Kokosmilch ist da genau das richtige. Die Kokosmilch darf gerne noch ein bisschen flüssig sein, in Kombination mit den selbstgebackenen Lebkuchensternen und den spritzig-fruchtigen Orangenfilets wird das Dessert der krönende Abschluss für euer zuckerfreies Weihnachtsmenü.

Das braucht ihr für die geeiste Kokosmilch mit Lebkuchensternen und Orangenfilets:

Für die geeiste Kokosmilch:

  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 TL Kokosblütensirup
  • 1 TL gemahlene Vanille

Für die Orangenfilets:

  • 1 Orange
  • 1/2 TL Zimt

Für die Lebkuchensterne:

  • 200 g Mehl
  • 50 g Xucker
  • 100 g Butter oder vegane Butter
  • 1 1/2 EL Lebkuchengewürz
  • 2 Prisen Salz
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 30 ml Pflanzenmilch

So macht ihr die geeiste Kokosmilch mit Lebkuchensternen und Orangenfilets:

  1. Kokosmilch mit Kokosblütensirup und gemahlener Vanille mischen. In eine flache Auflaufform oder Tupperschüssel füllen und für drei Stunden gefrieren lassen.
  2. Orange dick schälen, so dass die weiße Haut mit entfernt wird. Orangenfilets zwischen den Trennhäuten herausschneiden (siehe Video). Filets und Saft in eine Schüssel geben und mit dem Zimt mischen. Beiseite stellen.
  3. Alle Zutaten für die Lebkuchensterne mischen und zu einem Teig verkneten. Teig eine Stunde kühl ruhen lassen z. B. im Kühlschrank. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und vier Lebkuchensterne und vier Kreise ausstechen. Die Kreise sollten so groß sein, wie eure Dessertformen. Restlichen Teig beliebig zu Keksen verabreiten. Kekse im Ofen bei 180 Grad Ober- /Unterhitze ca. 10 Minuten backen, bis die Ränder leicht braun werden. Auskühlen lassen.
  4. Vier Dessertgläser bereit stellen. Einen runden Keks in das Glas legen, geeiste Kokosmilch darauf schichten. Mit Lebkuchenstern und Orangenfilets garnieren und sofort genießen.

 

Ihr wollt noch mehr? Hier gibt’s das Video

Please follow and like us:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.